19. – 22. Juli 2017

News Ennstal-Classic, Neuigkeiten, Starter, Teilnehmer, Interessantes - Aus der Nennliste: Aston Martin LM 2/4 Baujahr 1934News Ennstal-Classic, Neuigkeiten, Starter, Teilnehmer, Interessantes - Aus der Nennliste: Ernst Chalupa auf Lea Francis 12 · 13 · 14 · 15 · 16 · 17 · 18 · 19 · 20 · 21 · 22 News Ennstal-Classic, Neuigkeiten, Starter, Teilnehmer, Interessantes Teams aus USA und Südafrika kommen zur Ennstal-Classic!News Ennstal-Classic, Neuigkeiten, Starter, Teilnehmer, Interessantes - Gröbming statt Hollywood  

Aus der Nennliste: Eine Shelby Cobra für die Ennstal

Aus der Schweiz kommt dieser Kult-Renner mit dem
berühmten 427er V-8 Motor, sprich 7 Liter Hubraum.

Unmittelbar nach der Planai-Classic setzte eine wahre Flut von Nennungen für die heurige Ennstal-Classic ein. Eine besonders interessante wollen wir herausgreifen:
Thomas Kern mit Co-Pilot Peter Gloor nannte eine wunderschöne Shelby-Cobra aus dem Jahre 1965. Die Schweizer werden die Ennstal-Classic mit 500 PS unter die Räder nehmen!
Zur Information: Der Texaner Carroll Shelby, der 1959 mit Roy Salvadori die 24 Stunden von Le Mans gewann, schrieb Geschichte, als er in das  Chassis der 1905 gegründeten britischen Sportwagen-Marke AC  einen amerikanischen Ford V-8 Zylindermotor einbaute. Die ersten Wagen fuhren 1962 mit 4.3 Liter V8-Motoren, danach mit 4.7 Liter, 1963 wurden pro Woche 15 Cobras in Handarbeit hergestellt. 1965 erschien dann der 427er mit 7-Liter Maschine und schlichten 425 PS bei 6500 /min. Der Leistung nach oben waren keine Grenzen gesetzt.
Vom Shelby Cobra 427 wurden 348 Exemplare gebaut, die Produktion endete 1966.
Shelby leitete das Ford-Renn-Programm mit dem die Amerikaner die Vorherrschaft von Ferrari in den Langstreckenrennen brachen. Er starb im Jahre 2012 im Alter von 89 Jahren.

Ennstal-Classic GmbH
Kirchplatz 15
A-8962 Gröbming

Tel.: +43 3685 23270
office@ennstal-classic.at