• Header_porsche (© )
  • Header_ferrari (© )
  • 2020_7 (© )
  • Header_maserati (© )
  • 2020_9 (© )
  • Header_ac (© )
  • 2020_5 (© )

Ein Star im Ennstal-Starterfeld: Der Rauno und sein Mini

Rauno Aaltonen, die lebende und immer noch rennfahrende Mini-Legende zählt jedes Jahr zu den Stars der Planai-und Ennstal-Classic. Er ist ein Star zum Angreifen, populär wie eh und je.

Jedes Jahr bucht ein Kontigent von Ennstal-Startern Raunos Winterfahrkurs am finnischen Polarkreis, den er mit seinem Sohn abhält. Was der
Rallye-Professor dort seinen Schülern vermittelt, ist Autofahren im Grenzbereich und jeder der so eine Aaltonen-Woche hinter sich hat, fühlt sich als Autofahrer wie neu geboren. Die Aaltonen bieten nicht nur Autofahren auf Eis und Schnee, sondern
ein arktisches Abenteuer mit Blockhaus-Romantik, Lagerfeuer und Snowmobile-Fahrten.
Für die Ennstal sitzt er wieder in dem Mini-Cooper 1254 ccm, den ihm die Huber KFZ-Technik, die in Moosbrunn auf Oldtimer spezialisiert ist, nach seinen speziellen Wünschen vorbereitet. Auf den Nebensitz steigt diesmal Ulli Glöckner zu, sie ist eine begehrte Navigatorin, die einst an der Seite von Klaus Wildbolz das Beifahrer-Handwerk perfektionieren konnte.

Rauno Aaltonen (© Markus Kucera)
2015_ulli_glöckner