• Header_porsche (© )
  • Header_ferrari (© )
  • 2020_7 (© )
  • Header_maserati (© )
  • 2020_9 (© )
  • Header_ac (© )
  • 2020_5 (© )

Citroens "Gangster-Limousine" bei der Ennstal-Classic

Max und Birgit Renner aus Bregenz bringen ein Kult-Auto zur Ennstal, den berühmten Citroen "Traction Avant", der zwischen 1934 und 1957 als Limousine, Kombi, Coupé und Cabriolet mit Motoren von 1,3 bis 2,9 Liter Hubraum gebaut wurde.

Das Auto war technisch revolutionär, es ging als "Gangster-Limousine" in die Geschichte ein, denn in einer Verfolgungsjagd hatte die Polizei gegen die Verbrecher kaum eine Chance. Der Werbe-Slogan von Citroen hieß: "Der Traction Avant zähmt die Zentrifugalkräfte"
Sein Vorderradantrieb war 1934 eine Sensation, durch den Einbau des Motors hinter und dem Getriebe vor der Vorderachse wurde eine gute Lastverteilung erreicht. Der Traction Avant gehörte zu den ersten Wagen mit selbsttragender Karosse, dadurch war er leichter und der Schwerpunkt lag tief. Der Wagen tauchte als stilechtes Requisit in vielen Kriminalfilmen auf, Jean Gabin als Kommissar Maigret machte ihn so berühmt, dass man vom "Maigret-Citroen" sprach.
Bei dem Auto von Max Renner handelt es sich um einen Citroen C-11 aus dem Baujahr 1953, dessen 1898 ccm Motor 54 PS leistet.

2015_renner_citroen