Offizielle Fotoseite der Ennstal-Classic:  (© Ennstal Classic)
<<  zur News Übersicht

  10 · 11 · 12 · 13 · 14    

Derek Bell - Der fünffache Le Mans Sieger startet mit Bentleys Familiensilber!

Derek Bell (77), ist eine charismatische Persönlichkeit und für den Motorsport ein wunderbarer Botschafter. Er fuhr zwischen 1968 und 1969 neun Formel 1 Grand Prix auf Ferrari, McLaren, Brabham, Surtees und Tecno. Sechsmal konnte er sich nicht qualifizieren, weil die Autos nicht konkurrenzfähig waren. 1970 wurde er, auf einem Surtees beim US Grand Prix von Watkins Glen, Sechster.

Der Mann, der 1941 in Pinner, Middlesex, geboren wurde und auf einer Farm aufwuchs, der 1964 gleich sein erstes Rennen in Goodwood auf einem Lotus 7 gewann, schrieb auch ohne Formel 1-Erfolge Motorsportgeschichte. Er gewann fünfmal die 24 Stunden von Le Mans, dreimal (1975, 1981, 1982) mit Jacky Ickx, zweimal (1986, 1987) mit Hans Stuck/Al Holbert, dabei viermal mit Porsche. Derek ist Le Mans!

1985 und 1986 gewann er den Fahrertitel der Sportwagen-Weltmeisterschaft. Er überlebte ein ganzes Starterfeld. Mit seinem wettergegerbten Gesicht könnte er jedem Südtiroler Herrgott-Schnitzer Modell stehen. Die Nächte von Le Mans und Daytona wo Tempo 370 angesagt war, scheinen eingraviert. Jedes Fältchen ein Abenteuer, eine Sternstunde, ein Drama, eine Erinnerung.

Derek hat noch die romantische Zeit der großen Langstreckenrennen genossen, wo die Rennstrecken weder von Schikanen noch von riesigen Sturzräumen entschärft waren, man fuhr in Le Mans zu zweit und nicht zu viert wie heute.

Stirling Moss war der Held seiner Jugend, später wurde Derek in Florida Hausnachbar von Susie und Stirling. Bentley gibt ihm das Familiensilber für die Ennstal: den berühmten Bentley Blower 4 ½ lt. aus dem Jahre 1929.

Photo 1: (c)Daniel Reinhard
Photo 2: (c)Peter Meierhofer

News_Portrait_Bell_2018
News_Bell_2018