Offizielle Fotoseite der Ennstal-Classic:  (© Ennstal Classic)
<<  zur News Übersicht

  502 · 503 · 504 · 505 · 506    

Der Commendatore aus der Vorstadt: Kurt Bergmann ist 90 geworden!

Kurt Bergmann gelang, was bis heute keinem Österreicher mehr gelang! Er baute jahrelang in seiner Opel Werkstatt in Wien-Eßling Formel V-Rennwagen, die das Maß aller Dinge waren.

Acht erfolgreiche Kaimann-Piloten schafften den Sprung in die Formel 1: Niki Lauda und Keke Rosberg wurden Weltmeister, außerdem holten Helmut Marko, Helmut Koinigg, Dieter Quester, Harald Ertl, Jochen Mass und Jo Gartner ihre ersten Erfolge auf den Rennwagen des genialen Bastlers aus der Vorstadt.

Erich Breinsberg wurde 1970 Formel V-Europapokal Sieger, 1971 gewann er den Goldpokal der Super V auf Kaimann und in Daytona die Transatlanic Challenge. Die Firma Liewers unter dem Initiator Erich Breinsberg hat letztlich das Wohnrecht  für das Ehepaar Bergmann abgesichert und seit 10 Jahren in den ehemaligen „Kaimann-Werken“ einen VW Betrieb etabliert.

Seinen 90. Geburtstag hatte Kurt Bergmann bereits am 15. Jänner.  Am 23. Februar verneigte sich in einer Feierstunde alles was im Motorsport Rang und Namen hatte vor „Masta“ Kurt Bergmann. Der Jubilar genoss sichtlich seine unglaubliche Beliebtheit. In der Werkshalle von Liewers 22 standen nicht nur die Kaimann-Rennwagen aus der großen Zeit, sondern auch der legendäre Pikes Peak Golf aus dem VW-Museum und Kurt Bergmanns Modell-U-Boote, sein großes Hobby nach dem Ende der Automobil Epoche.

Happy Birthday lieber Kurt!

Foto: (c) Gerhard Martl (Weggefährten und Gratulanten Helmut Zwickl, Kurt Bergmann, Rudi Stohl)

2019_Bergmann_90