Offizielle Fotoseite der Ennstal-Classic:  (© Ennstal Classic)
<<  zur News Übersicht

  40 · 41 · 42 · 43 · 44    

Diesmal kommt er: Ein OSCA bei der Ennstal

Heuer musste Enzo Moroni in letzter Minute den Start absagen, weil der sagenhafte OSCA Rennsportwagen aus dem Jahre 1954 einen irreparablen Defekt hatte. Doch heuer will der Mann aus Brescia unbedingt starten.

Der OSCA hat einen 120 PS Motor mit 1.500 Kubik Hubraum und er war schon bei der Mille Miglia 1955 am Start.

Zur Info: OSCA steht für Officine Specializzate Costruzione Automobili, eine Firma die 1947 von den Gebrüdern Maserati gegründet wurde und mit dem Gesamtsieg von Moss/Lloyd 1954 in Sebring Furore machte. 1967 wurde die Firma geschlossen.

2020_OSCA