Offizielle Fotoseite der Ennstal-Classic:  (© Ennstal Classic)
<<  zur News Übersicht

  50 · 51 · 52 · 53 · 54    

Mercedes-Benz 300 SE: Heckflossen-Prestige und 200 km/hanno 1967

Paul Gerdes und Kim Köster bringen ein Mercedes-Benz 300 SE Cabrió an den Start, das im Jahre 1967 als die höchste Form des prestigeträchtigen Autofahrens galt. In Sachen Ausstattung und Technik war der W112 das aufwendigste Modell der sogenannten Heckflossen-Baureihe.

Die Eckdaten sprechen für sich: der 3-Liter Sechszylindermotor mit Leichtmetall-Motorblock und Alu-Zylinderkopf wog um 40 kg weniger als die Vorläufer. In Grauguss, die im 300 SL und im 300 «Adenauer» verwendet wurden. Dazu eine mechanische Benzineinspritzung, ab Februar 1964 hatte der Motor 170 PS.

Die Viergang-Automatik war ebenso neu wie die Luftfederung die für ein konstantes Fahrzeugniveau unter allen Belastungen sorgte, an allen vier Rädern gab es Scheibenbremsen, weiters sorgte eine Servolenkung für mehr Komfort und eine Differentialsperre für mehr Traktion.

2020_Gerdes_Mercedes